Verlosungsforum.com
http://verlosungsforum.com/

Bankgebühren - Überweisungs-Spesen
http://verlosungsforum.com/viewtopic.php?f=9&t=322
Seite 1 von 1

Autor:  .Q. [ Mi Jun 16, 2010 10:24 am ]
Betreff des Beitrags:  Bankgebühren - Überweisungs-Spesen

Wir Deutschen und Österreicher sind ja - wie es in Wien so schön heisst - als "Raunzer" jetzt schin Weltmeister!

Ziemlich deutlich wird das wieder mal beim Thema Bankgebühren - wo wir schon wieder ein paar Mails bekommen haben mit der oberlehrerhaften Mitteilung:
Zitat:
EU-Überweisungen sollten nichts kosten....


Tja! "....Sollten...."
Tatsache ist, dass Brüssel das für den EU Raum so vorgesehen hat.
Tatsache ist, dass sich österreich und deutsche Banken (noch?) daran halten.
Tatsache ist, dass sie damit europaweit die Einzigen sein dürften!
Tatsache ist, dass sich alle anderen Banken (die schon mit unserem Geld spielen dürfen ohne dafür nennenswerte Zinsen als faire Kompensation zu bezahlen!) für etwas das vom Aufwand her im Wesentlichen einer automatisierte eMail entspricht, rund 7 DM bzw 50 Schilling (!) einsackt!

Wie schon mal gesagt: Ich lese das mallorquinische Equivalent zur Bildzeitung nicht - bzw. weigere mich 2 Euro pro Woche dafür zu verballern. Also bekomme ich die Mallorca Zeitung immer mit etwas Verzögerung geschenkt wenn Freunde und Bekannte sie gelesen haben.

Wir reichen 1 Exemplar von einem zum anderen weiter und sparen uns dadurch einige hundert Euro im Jahr! :-)
(MZ: eat your heart out!)

Aber wie's der Zufall will habe ich just heute eine 2 Wochen alte Ausgabe in die Finger bekommen mit einem Artikel zu genau diesem Thema. Der Artikel ist - bei der MZ wenig verwunderlich - wie üblich ziemlich schlecht und unvollständig recherchiert ...aber auf der anderen Seite muss dessen Verfasser Martin Rolshoven ohnehin für den Job bei der MZ unendlich dankbar sein - bei seinen journalistischen Fähigkeiten bliebe ansonsten als Alternative ohnehin nur mehr der "Unterstinkenbrunner Monats-Anzeiger"...
Dateianhang:
Dateikommentar: Bitte mit rechtem Mausklick öffnen! ... Die Kernaussage zum Thema "Überweisungsgebühren" bei spanischen Banken.......
Ausschnitt.gif
Ausschnitt.gif [ 13.98 KiB | 279103-mal betrachtet ]


Zu bekritteln an dieser Aussage?

Nun, ich denke wir haben mit ALLEN auf der Insel vertretenen Banken gesprochen und wir haben noch keine gefunden die sich mit diesem Betrag von 3,56 € zufrieden geben würde!
ALLE verlangen deutlich mehr (Untergrenze nach unserer Erfahrung: € 4,65 (!)) ...und das wäre dann auch noch nicht der "Schnitt" sondern wie gesagt die "Untergrenze"!!!

Ich habe mal mit dem Direktor einer grossen Bank hier über das Thema gesprochen, bzw. ihn gefragt: "Ihnen ist aber schon klar, dass diese Gebühren ein krasser Verstoss gegen die Auflagen der EU sind?"

Die Antwort: "Klagen Sie uns! Dazu müssen Sie sich aber eine Nummer ziehen und sehr weit hinten anstellen. Es laufen derzeit bereits so viele Klagen gegen uns - und natürlich wissen wir dass wir die irgendwann, nachdem wir die letzten Rechtsmittel ausgeschöpft haben, verlieren werden. Natürlich ist uns klar, dass uns die EU dann eine Strafe aufbrummen wird. ...Aber ganz gleich wie hoch diese Strafe sein wird, sie wird nur einen Bruchteil dessen ausmachen was wir bis dahin an diesen Gebühren verdient haben."

........auch eine Aussage, nicht wahr?!
DAS sind die "seriösen Banker".............

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/